Bachblüten für Hunde vor und nach Operationen

Operationen sind für Hunde oft mit sehr viel Stress verbunden. Sie befinden sich in einer ungewohnten Umgebung, wissen nicht was mit ihnen geschieht und haben oft Schmerzen. Hinterher haben sie oft Verbände oder ihnen oft ein Trichter angelegt, damit sie die Wunde nicht aufzukratzen können. Das alles ist sehr ungewohnt für einen Hund.

Stresslinderung vor der Operation

Um die Situation für den Hund so angenehm wie möglich zu gestalten können Bachblüten eingesetzt werden. Bereits vorab zur Stresslinderung und Beruhigung, da allein der Tierarztbesuch für fast alle Hunde mit Stress verbunden ist. Ein bewährtes Mittel sind auch die Bach Rescue Tropfen. Steht eine Operation bevor empfiehlt es sich die Tropfen bereits ab einigen Tagen vor der OP drei Mal täglich zu geben. Nähere Informationen zu den Notfalltropfen und der richtigen Dosierung finden Sie hier.

Stresslinderung nach der Operation

Nach einer Operation können Bachblüten Hunden helfen, schneller wieder zu Kräften zu gelangen. Denn häufig ist der Hund noch verängstigt und körperlich eingeschränkt was zu starker Verunsicherung führen kann.  Ziel ist es diese Ängste zu bekämpfen und den Hund wieder zu stabilisieren, so dass er nach der schweren Zeit der Krankheit und der darauf erfolgten Operation schnell wieder auf die Beine kommt. Dazu eignen sich zum einen Bachblüten um den seelischen Zustand zu verbessern, zum anderen hilft beispielsweise die Wahl der richtigen Halskrause zusätzlichen Stress zu reduzieren.

Bewährte Bachblüten nach Operationen

Folgende Blüten eigenen sich besonders für die Anwendung nach einer OP und helfen dem Hund wieder zu Kräften zu kommen.

Nr. 17 Hornbeam (Weißbuche)
Hunde, die antriebslos, müde und kraftlos sind.

Nr. 29 Star of Bethlehem (Doldiger Milchstern)
Der Hund hat einen schweren Schock erlitten, durch eine sehr schlechte Erfahrung oder er leidet unter einer schweren Krankheit oder durch einen Unfall oder ein Trauma.
Bestandteil der Notfalltropfen (Rescue Remedy Tropfen).

Keine Wechselwirkung mit anderen Heilmitteln

Nach einer Operation erhalten Hunde oft noch für einen gewissen Zeitraum weiterhin Medikamente, deren Wirkung durch die Einnahme von Bachblüten nicht beeinflusst wird. Es gibt keine bekannten Wechsel- oder Nebenwirkungen von Bachblüten. Zwischen der Gabe von schulmedizinischen Medikamenten und Bachblüten sollten mindestens 15 Minuten liegen. Somit kann die positive Wirkung der Bachblüten genutzt werden ohne dass man Gefahr läuft, eine gegebenenfalls medizinisch notwendige Behandlung mit anderen Medikamenten zu beeinträchtigen.

Zusätzlicher Stressabbau durch die Wahl der richtigen Halskrause für den Hund

Hund mit Halskrause

Nach Operationen wird Hunden vom Tierarzt oft die sogenannten Trichter-Halskrausen als Leckschutz angelegt, um nicht an den frischen Wunden zu lecken oder sie wieder aufzubeißen. Ob nach einer Kastration, Operationen oder bei schlecht heilenden Wunden. Es gibt immer wieder Situationen in denen Hunde einen Halskrause tragen sollten um die Heilung nicht zu beeinträchtigen.

Diese Halskrausen verursachen bei Hunden jedoch oft zusätzlichen Stress, da sie es nicht gewohnt sind einen großen, starren Plastiktrichter um den Hals zu tragen, der sie in ihrer Bewegung einschränkt. Darüber hinaus schränkt ein solcher Trichter das Sichtfeld des Hundes stark ein und auch das Gehör wird beeinträchtigt. Um eine möglichst gute Erholung nach einem Eingriff zu gewährleisten, kann auch die Wahl der richtigen Halskrause zu einer stressfreieren Erholung beitragen

Bequeme Halskrausen für Hunde

Was Wenige wissen ist, dass es neben den herkömmlichen Trichter-Halskrausen durchaus Alternativen gibt, die für das Tier angenehmer zu tragen sind. Insbesondere eignen sich Halskrausen aus Schaumstoff oder aufblasbare Schutzkrägen, die aufgrund ihres Materials weniger starr sind und sich somit besser die Bewegungen des Hundes anpassen.

Zu beachten:

Bei der Verwendung von  Bachblüten, kontrollieren Sie bitte erst ob der Hund nicht bereits an einer behandlungsbedürftigen Erkrankung leidet und ob er mit seinem Verhalten nicht nur auf sein Umfeld reagiert, das Problem also nicht in seiner Psyche, sondern eher außerhalb zu finden und zu beheben ist.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen