Die 38 Bachblüten und ihre Wirkung auf Hunde

Hier finden Sie eine Übersicht über die 38 Bachblütenessenzen und Informationen über die Einsatzgebiete bei Hunden.

 

Nr. 1 Agrimony (Odermennig)
Blüte der Ehrlichkeit, der Konfrontationsfähigkeit und Freude.

Hunde zeigen nie, wie es in ihnen wirklich aussieht sind nach außen hin immer fröhlich, auch bei Erkrankungen oder Spannungen im Umfeld.

 

Nr. 2 Aspen (Espe oder Zitterpappel)
Blüte der Furchtlosigkeit, der Vorahnung und des Überwindens

Allgemeine, unbestimmte Ängstlichkeit. Für Hunde, die generell ängstlich und nervös sind und z. B. aus Angst schnell zittern. Hunde, die nicht gerne alleine gelassen werden.

 

Nr. 3 Beech (Rotbuche)
Blüte des Mitgefühls und der Toleranz

Bei Aggressiven, intoleranten Hunden. Kann bei Allergien unterstützend hilfreich sein.

 

Nr. 4 Centaury (Tausendgüldenkraut)
Blüte des Willens; der Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung

Bei zu gutmütigen, beeinflussbaren, unterwürfigen oder willensschwachen Hunden. Unterwürfigkeit („ja-sager“)

 

Nr. 5 Cerato (Bleiwurz)
Blüte der Intuition und inneren Gewissheit

Unsichere Hunde mit wenig Selbstvertrauen, die immer Schutz suchen, sich beschützen lassen und sich leicht unterwerfen. Auch bei Trennungsängsten.

 

Nr. 6 Cherry Plum (Kirschpflaume)
Blüte der Gelassenheit und Offenheit

Bei unkontrollierten, aggressivem, hysterischen oder panischen Verhalten. Auch bei Angstbeißern und Spannungszuständen, Verkrampfungen jeder Art, Verstopfungen.

Bestandteil der Rescue Remedy Tropfen.

 

Nr. 7 Chestnut Bud (Knospe der Rosskastanie)
Blüte des Lernens, die Blüte des „sich weiter entwickeln“, Blüte des Wachstums

Konzentrationsschwierigkeiten und Leichtsinn. Wenn der Hund nur schwer etwas lernt, nervös und unaufmerksam wirkt und immer wieder die gleichen Fehler macht.

 

Nr. 8 Chicory (Wegwarte)
Blüte der Mütterlichkeit, die Taktikblüte und Blüte der selbstlosen Liebe

Hund will immer im Mittelpunkt stehen und benötigt unverhältnismäßig viel Aufmerksamkeit. Sie wird durch Bellen, Jaulen und Anstupsen eingefordert. Übermäßige Bemutterung von Hundewelpen.

 

Nr. 9 Clematis (Weisse Waldrebe)
Blüte der Realität, die Tagträumer- und Idealismusblüte

Bei Hunden, die Abwesend und Teilnahmslos wirken. Apathische Hunde.

 

Nr. 10 Crab Apple (Holzapfel)
Blüte der Reinheit und Ordnung

Hunde mit gestörtem Essverhalten, Besessenheit, sich oft Lecken und Kratzen, auch bei Impfunverträglichkeiten, Vergiftungen, Parasitenbefall, Unsauberkeit und Allergien.

Zwanghaftes, neurotisches Verhalten, man merkt, dass der Hund sich nicht wohl fühlt in seiner Haut.

 

Nr. 11 Elm (Ulme)
Blüte der Verantwortung

Sensible Hunde, die ständig kraftlos und erschöpft wirken. Die Hunde wirken sehr schnell überfordert (z.B. beim Training).

 

Nr. 12 Gentian (Herbstenzian)
Blüte des Glaubens und der Skepsis

Hunde, die misstrauisch, unsicher und sehr sensibel sind. Depressiv wirkende Tiere die keine Ausdauer haben und sich schnell entmutigen lassen.

 

Nr. 13 Gorse (Stechginster)
Blüte der Hoffnung

Hunde, die hoffnungslos sind und sich selbst aufgegeben haben.

 

Nr. 14  Heather (Schottisches Heidekraut)
Blüte des Einfühlungsvermögens und der Selbstbezogenheit

Hunde, die besonders lebhaft und aufdringlich sind um im Mittelpunkt zu stehen. Teilweise auch zerstörerisches Verhalten für Aufmerksamkeit. Hunde, die nicht gerne alleine bleiben.

 

Nr. 15 Holly (Stechpalme)
Blüte der Herzlichkeit und allumfassenden Liebe

Bei aggressiven Hunden, die zu Angriffen oder sonstigen unkontrollierten Reaktionen neigen, aus Eifersucht oder wenn es nicht nach ihrem Willen geht.

 

Nr. 16 Honeysuckle (Geissblatt)
Blüte der Vergangenheit

Hunde, die der Vergangenheit oder Menschen nachtrauern, sich nicht an eine neue Situation gewöhnen können. Sie sind häufig völlig desinteressiert bis zu totaler Apathie.

 

Nr. 17 Hornbeam (Weißbuche)
Blüte der Spannkraft, der inneren Lebendigkeit, der geistigen Frische der Müdigkeit

Hunde, die antriebslos, müde und kraftlos sind.

 

Nr. 18 Impatiens (Drüsentragendes Springkraut)
 Blüte der Zeit, Blüte der Geduld und Sanftmut

Hunde, die hyperaktiv und ungeduldig sind, die leicht reizbar oder zu plötzlichen Temperamentsausbrüchen neigen. Auch bei Stress, Verkrampfungen, Schmerzen und zur Entspannung nach einem Unfall.

 Bestandteil der Rescue Remedy Tropfen.

 

Nr. 19  Larch (Lärche)
Blüte des Selbstvertrauens

Unsichere und unterwürfige Hunde, die sich schnell einschüchtern lassen. Auch zur Rekonvaleszenz.

 

Nr. 20 Mimulus (Gefleckte Gauklerbäume)

Blüte der Tapferkeit und des Vertrauens

Hunde, die scheu sind und unter konkreten Ängsten leiden. Zum Beispiel Angst vor bestimmten Menschen oder Situationen weil sie schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht haben. Angst haben ein verletztes Glied zu benutzen, nachdem es geheilt ist. Angst vor dem Alleinsein, Schmerzen, Gewitter, lauten Geräuschen und dem Dunkeln.

 

Nr. 21 Mustard (Wilder Senf)
Blüte des Lichts, Blüte der Klarheit und Heiterkeit, Weltschmerzblüte

Hunde, die ohne erkenntbaren Grund unter Niedergeschlagenheit und Depressionen leiden. Sie richten ihren Frust oft gegen sich selbst durch kauen, knabbern, ständiges Felllecken usw.

 

Nr. 22 Oak (Eiche)
Blüte der Ausdauer

Hunde, die unter dem „Rettungshundsyndrom“ leiden. Sie leiden unter Überforderung und Erschöpfung, bringen aber dennoch weiterhin die geforderte Leistung.

 

Nr. 23 Olive (Olive)
Blüte der Regeneration, der Wiederauferstehung und der Erschöpfung

Hunde, die völlig erschöpft und kraftlos sind. Wenn der Hund sich total verausgabt hat, nach langen Erkrankungen, bei generellem Kraftmangel oder auch zur Rekonvaleszenz.

 

Nr. 24 Pine (Schottische Kiefer)
Blüte der Selbstakzeptanz, des Verzeihens und der Reue

Der Hund ist sehr ängstlich, schüchtern und unterwürfig. Fühlt sich von jeder Kritik angesprochen und schuldig. Er scheint ständig ein schlechtes Gewissen zu haben.

 

Nr. 25 Red Chestnut (Rote Kastanie)
Blüte der Abnabelung, der Fürsorge und Nächstenliebe

 Der Hund ist ständig in Panik um sein Rudel. Er ist unruhig, übertrieben fürsorglich und wachsam. Auch für Mütter, die sich schwer von ihren Welpen trennen und diese zu sehr bewachen.

 

Nr. 26 Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen)
Blüte der Eskalation, Die Panikblüte

Bei panischen Hunde. Die Panik entsteht nach einem Schockerlebnis. Auch bei allergischen Schocks. Allgemein bei leicht erregbaren Hunden, die schnell in Panik geraten.

Bestandteil der Rescue Remedy Tropfen.

 

Nr. 27 Rock Water (Quellwasser)
Wasser der Flexibilität, der Disziplin und Anpassungsfähigkeit, Blüte der inneren Freiheit

Bei ernsten, strengen Hunden, die keinen natürlich ausgeprägten Spieltrieb haben. Es fällt ihnen schwer sich neuen Situationen anzupassen, starre Verhaltensmuster. Auch starre, steife Körperhaltung.

 

Nr. 28 Scleranthus (Einjähriger Knäuel)
Blüte der Balance und des inneren Gleichgewichts

Bei Hunden, die unentschlossen, unausgeglichen und unsicher sind. Neigung zu Stimmungsschwankungen.

 

Nr. 29 Star of Bethlehem (Doldiger Milchstern)
Blüte des Trosts der Reorientierung und des Schocks

Der Hund hat einen schweren Schock erlitten, durch eine sehr schlechte Erfahrung oder er leidet unter einer schweren Krankheit oder durch einen Unfall oder ein Trauma.

Bestandteil der Rescue Remedy Tropfen.

 

Nr. 30 Sweet Chestnut (Edelkastanie)
Blüte der Erlösung

Der Hund ist schwach, zeigt keine Anteilnahme mehr und zieht sich zurück. Auch bei misshandelten und erschöpften Hunden. Teilweise auch Neigung zu selbstzerstörerischem Verhalten.

 

Nr. 31  Vervain (Eisenkraut)
Blüte der Begeisterung und Selbstdisziplin

Der Hund ist hyperaktiv, bekommt nie genug und fordert ständig immer wieder neue Aktivitäten ein bis zur totalen Erschöpfung. Auch wenn der Hund nach einer Verletzung, einem Unfall oder einer OP zu schnell wieder aktiv wird und unruhig ist.

 

Nr. 32 Vine (Weinrebe)
Blüte der Autorität und Durchsetzungskraft

Der Hund versucht immer die Führung zu übernehmen, besitzt eine extrem ausgeprägte Willensstärke, ist zu dominant und streitsüchtig. Auch bei Muskelverspannungen.

 

Nr. 33 Walnut (Walnuss)
Blüte der Geburtshilfe des Neubeginns und der Unbefangenheit

Der Hund hat Schwierigkeiten mit einer neuen Situation oder Umgebung, er wirkt innerlich unruhig und verunsichert.

 

Nr. 34  Water Violet (Sumpfwasserfeder)
Blüte der Kommunikation, der Isolation, der Weisheit und der Demut 

Hunde, die niemanden an sich heranlassen. Stolze, kontaktarme und unnahbare Hunde, echte Einzelgänger.

Nr. 35 White Chestnut (Weisse Kastanie)
Blüte der Gedanken, der Unterscheidungsfähigkeit und der geistigen Ruhe

Bei angespannten Hunden mit Konzentrationsschwäche. Hunde mit ständigem Bewegungsdrang, die evtl. ängstlich oder fahrig wirken. Konzentrationsschwäche mit Angespanntheit. Schussunfestigkeit.

 

Nr. 36 Wild Oat (Waldtrespe)
Blüte der Berufung, Blüte der Vielseitigkeit, Blüte der Zielstrebigkeit 

Der Hund wirkt orientierungslos, launisch und unsicher. Er leidet häufig unter Langeweile und hat wenig Ausdauer eine Aufgabe zu bewältigen, lässt sich leicht ablenken. Auch bei Hypersexualität.

 

Nr. 37 Wild Rose (Heckenrose)
Blüte der Lebenslust, der Hingabe, der inneren Motivation und Resignationsblüte

Hunde, die keine Lebensfreude mehr haben. Völliges Desinteresse und Apathie. Hunde ohne Kampfgeist.

 

Nr. 38 Willow (Gelbe Weide)
Blüte des Schicksals und der Eigenverantwortlichkeit

Der Hund wirkt, unzufrieden, launisch und missmutig, er zieht sich schmollend in eine Ecke zurück. Man kann dies häufiger bei misshandelten Hunden oder auch Tierheimhunden beobachten.

 

Bachblütenessenz Rescue Remedy 

Erste Hilfe Tropfen (Cherry Plum, Clematis, Impatiens, Rock Rose, Star of Bethlehem)

Bei Hunden für Schock, Trauma, extremer Stress, Angst, Panik und Bewusstlosigkeit. In Wasser aufgelöst auch für Wundbehandlungen.

Mehr Informationen zu der Bachblüten Notfall-Mischung finden Sie hier.

Bitte beachten:

Die Angaben dienen nicht der Behandlung durch Laien. Medikationen müssen zum Wohle des Patienten immer mit einem Fachmenschen (also einem Tierarzt oder einem ausgebildeten und geprüften Tierheilpraktiker) abgestimmt werden! Falsch angewendete Heilmittel schaden oft mehr als sie nutzen.

Die Infos wurden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, sie sind dennoch ohne Gewähr und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen